Startseite | So erreichen Sie uns | Impressum

Sammlung von Problemabfällen

Im April geht das Problemmüll-Mobil auf Tour. Neu ist, dass der Landkreis ab 2018 nur noch eine Sammelaktion startet. Die zweite Sammeltour im Herbst entfällt damit.

Los geht es am 9. April. Dabei wird das Problemmüll-Mobil in den kommenden Wochen mehr als 100 Haltestellen im Kreis Kitzingen anfahren. Die genauen Sammeltermine und die Haltestellen sind im Abfuhrkalender 2018 für jede Gemeinde und für jeden Ortsteil vermerkt (Seite 5). Darüber hinaus finden sich die Sammeltermine auch auf der Homepage der Kommunalen Abfallwirtschaft www.abfallwelt.de (Stichwort: Abfuhrkalender online) sowie in der abfallwelt-App.

Bei der Sammlung können Problemabfälle aus der privaten Haushaltsführung abgegeben werden. Haushaltsübliche Sonderabfälle aus anderer Herkunft (z. B. Gewerbe, Dienstleistung, Landwirtschaft) werden bis zu einer maximalen Menge von 10 Kilogramm pro Jahr angenommen. Größere Mengen oder produktionsspezifische Sonderabfälle müssen Gewerbetreibende auf eigene Kosten sachgerecht entsorgen lassen. Auskünfte hierfür geben die Abfallberater am Landratsamt.

Leuchtstoffröhren, LED- und Energiesparlampen
Energiesparlampen und Leuchtstoffröhren besitzen häufig einen gefährlichen Inhalt. Diese Leuchtmittel werden daher kostenfrei bei der Problemmüllsammlung angenommen. Auch LED-Lampen werden bei dieser Sammlung angenommen.

Anlieferungen am Wertstoffhof

Neben dieser Sammelaktion bietet der Landkreis Kitzingen das ganze Jahr über die Möglichkeit, Problemabfälle am neuen Wertstoffhof im conneKT-Park in Kitzingen, abzugeben. Der Wertstoffhof ist werktags von Montag bis Freitag von 10 – 18 Uhr sowie am Samstag von 9 – 15 Uhr geöffnet.

Noch Fragen

Die Abfallberater am Landratsamt Kitzingen helfen gern weiter: Tel. 09321/928-1234,Fax: 09321/928-1299, E-Mail: abfall@kitzingen.de. Weitere Informationen, insbesondere Fahrplan, Haltestellen sowie einer Beispielliste von Problemabfällen, finden sich auch unter www.abfallwelt.de.