Startseite | So erreichen Sie uns | Impressum

Tipps zum Einbruchschutz

Informationen des Polizeipräsidiums Unterfranken zum Einbruchschutz

Die dunkle Jahreszeit nutzen Einbrecher verstärkt, um in Häuser und Wohnungen einzusteigen. Neben finanziellen Schäden bleibt bei Einbruchsopfern oft über lange Zeit ein beklemmendes Gefühl, weil fremde Menschen in den privaten Wohnraum eingedrungen sind.

Die Unterfränkische Polizei wird auch in den kommenden Wintermonaten alles unternehmen, um diese Straftaten zu verhindern und aufzuklären. Doch wir können nicht überall zu jeder Zeit sein.

Deshalb sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen!

Sie stellen Verdächtiges fest!
Merken Sie sich wichtige Details wie Autokennzeichen oder Personenbe­schreibungen - am besten notieren!
Verständigen Sie sofort die Polizei - wir kommen lieber einmal zu viel als einmal zu wenig!
Bringen Sie sich nicht selbst in Gefahr!

Schützen Sie Ihr Zuhause
Fenster und Türen bei jedem Ver­lassen komplett schließen.
Beleuchtung im Innen- und Außenbereich verschreckt die Einbrecher.
Auch bei Abwesenheit den Eindruck vermitteln, es sei jemand zu Hause.
Schwachstellen der Sicherung beseitigen.
Den Briefkasten während des Urlaubs leeren lassen.

Kostenfreie Beratung
Für eine persönliche und kostenfreie Beratung zur Sicherung der eigenen vier Wände stehen Ihnen die Fachberater der kriminalpolizeilichen Beratungsstellen in Aschaffenburg zur Verfügung.

Tel.: 06021/857-1830
Schweinfurt, Tel.: 09721/202-1835
Würzburg, Tel.: 0931/457-1830

Nähere Informationen zum Thema unter
www.polizei-unterfranken.de
www.polizei-beratung.de
www.k-einbruch.de